aktuelles


Abwechslungsreiche Musikreise in das Oberland

"Fahrt ins Blaue" - mehr wurde den rund 30 Teilnehmenden von unseren Reiseleitern Martin und Roland nicht verraten. So trafen wir uns am Samstag, 21. September früh morgens in Bretzwil und fuhren los ins Ungewisse - wie wir bald schon merkten in Richtung Bernbiet. Nach Kaffee und feinem Zopf kamen wir im sonnigen Haslital an und hielten zum ersten Mal - die imposante Aareschlucht war das heutige Ziel unserer Gruppe der Nicht-Berggängigen. Unter der Führung von Roland Neukomm unternahmen sie einen gemütlichen Spaziergang durch die eindrückliche Schlucht, bevor sie mit dem Zug direkt aus der Schlucht nach Meiringen (zugegeben nach einem ungewollten Abstecher nach Innertkirchen) zum Mittagessen gingen.

Währenddessen machte sich die zweite Gruppe auf in Richtung Grimselpass. Auf halber Strecke zur Passhöhe war auch für uns vorerst Endstation mit dem Car. Stattdessen machten wir uns zu Fuss auf über den alten Schmugglerpfad hinauf zum Gelmersee. Der steile Aufstieg und der anspruchsvolle Bergweg wurden immer wieder belohnt mit bezaubernden Aussichten ins Grimselgebiet und hinab in Bernbiet.

Nach dem Mittagshalt am eiskalten Gelmersee (den meisten hat der kleine Zeh im Wasser längst gereicht - nur unser Reiseleiter Martin Gisin hat seine Badehosen nicht vergebens mitgeschleppt..;)) und dem letzten Wanderstück folgte schon bald der Höhepunkt des heutigen Tages - die Fahrt mit der Gelmerbahn, der steilsten offenenen Standseilbahn der Welt mit einer Steigung von bis zu 106% hinab ins Tal. Dieses eindrückliche Erlebnis gab Durst, sodass wir zuerst im Hotel Handeck einkehrten, bevor wir dann in Meiringen die zweite Gruppe wieder aufluden und uns gemeinsam aufmachten in unsere Unterkunft - das Hotel Schützen in Steffisburg. Anschliessend liessen wir den erlebnisreichen Tag bei einem feinen und üppigen Nachtessen - inkl. Michael-Jackson-Museum im Restaurantkeller - ausklingen.

Frühe Nachtruhe war angesagt, denn am Sonntagmorgen wurde extra für uns das Frühstück auf 7.00 Uhr vorverlegt, sodass wir anschliessend direkt weiterfahren konnten mit unserem Car. Wir verliessen das Berner Oberland und begaben uns von einem See zum anderen - von Steffisburg am Thunersee nach Biel am Bielersee, wo uns am Hafen schon unser Schiff erwartete. Nach einer kurzen, gemütlichen Schiffahrt kamen wir am heutigen Tagesziel an - den Rebbergen am Bielerseeufer zwischen Ligerz und Twann - und wurden bereits von unserem nächsten Transportmittel erwartet. Mit dem blauen Touristenzügli machten wir uns auf zu einer unterhaltsamen Tour durch die Reben, die direkt am Röstigraben beim Rebbau-Museum Ligerz endetete, wo wir herzlich empfangen wurden und eine spannende Führung mit anschliessend einer feinen Verkostung des typischen Ligerzer Chasselas geniessen durften. Zum Abschluss dieser tollen Reise setzte wir über zur St. Petersinsel im Bielersee zum gemütlichen Mittagessen im Klosterhof und abschliessend zurück nach Biel, wo uns der Car wieder erwartete und uns mit bleibenden Eindrücken von zwei wunderbaren Tagen sicher zurück in unsere Heimat brachte.

Jahreskonzert mit tollem Publikum und guter Stimmung

Am 4. Mai 2019 fand in der Mehrzweckhalle Bretzwil das traditionelle Jahreskonzert der Musikgemeinschaft Bretzwil-Lauwil unter dem Motto "Mir häi käi Zit" statt. Da unsere Musikabende normalerweise früher im Jahr stattfinden, liessen wir uns auch von den vielen Schneemassen nicht beirren - in Bretzwil ist es man sichs ja gewohnt;-)!

Obwohl der Vorverkauf etwas schleppend anlief, konnte die Halle am Abend dank vieler spontaner Besucher gut gefüllt werden. Die Küche und der Service mit dem Jodlerklub Hohwacht hatten ihre Aufgaben voll im Griff und so konnten wir pünktlich um 20.00 Uhr starten. Die Eröffnung des Abendprogrammes übernahm die Jugendband  Föiflyertal unter der Leitung von Reto Vogt mit einem mitreissenden und abwechslungsreichen Programm.

Nach einer kurzen Umbauphase eröffnete die Musikgemeinschaft Bretzwil-Lauwil ihren Konzertteil mit dem Stück "The Avengers". Da wir am 22. und 23. Juni 2019 die Kantonalen Musiktage durchführen und dort den Stundenchor wieder einführen - standen der ganze Abend ganz im Zeichen des Themas "Zeit". Zwischen den Stücken moderierte Moreno Krattiger souverän durch das Programm und unser grosses Schlagzeugregister performte passende Sketches und Zwischenstücke zum Thema. 

Kurz vor der Pause kam ein erster grosser Höhepunkt des Abends: Das wunderschöne Stück "Schmelzende Riesen" von Armin Kofler, welches sich der Klimaerwärmung und der damit verbundenen Schmelzung der Gletscher widmet. Nach der Pause folgte ein Höhepunkt dem anderen. Abgeschlossen wurde der Konzertteil mit einem Medley der Hits aus den 80er Jahren und dem traditionellen Baselbietermarsch. Wie in Bretzwil üblich war der Abend auch mit dem letzten gespielten Ton nicht vorbei - die Stimmung war gut und viele liessen es sich nicht nehmen, ein Absackerli an der Bar zu geniessen oder das Tanzbein zu den Klängen von Solo Lunde zu schwingen.  Weitere Eindrücke zum Konzertabend finden sie in unserer Bildergalerie. Die grossartigen Fotos wurden vom Markus Güdel (Foto Art & Event) gemacht und bearbeitet. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Markus Güdel für seinen riesigen Einsatz!


Die Beiträge aus früheren Vereinsjahren finden Sie in unserem Archiv.